Loader

Fahrzeuginformationen

Alle Angaben über Lieferumfang, Aussehen, Leistungen, Maße und Gewicht der Fahrzeuge werden unverbindlich und unter Vorbehalt von Irrtümern, Druck-, Satz- und Tippfehlern gemacht; diesbezügliche Änderungen bleiben jederzeit vorbehalten. Aus unzutreffenden Angaben können keine Rechte abgeleitet werden.

KTM 500 EXC-F 2019

10.495,00€

Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP), inklusive 19% MwSt., zzgl. Nebenkosten / Überführungskosten

  • Finanzierungsanfrage
  • Drucken
KTM 500 EXC-F 2019 KTM 500 EXC-F 2019 KTM 500 EXC-F 2019 KTM 500 EXC-F 2019 KTM 500 EXC-F 2019 KTM 500 EXC-F 2019 KTM 500 EXC-F 2019 KTM 500 EXC-F 2019 KTM 500 EXC-F 2019
BESCHREIBUNG
  • Modelljahr 2019
  • Marke KTM
  • Modell EXC-F 500
  • Kategorie Enduro
  • Bedingung Neu
  • Schaltung 6-Gang Schaltung
  • Antriebsart Heckantrieb
  • Zylinder 1
  • Treibstoffart Benzin
  • Farbe Orange
  •  Fahrzeugübersicht
  •  Funktionen und Optionen
  •  Technische Spezifikationen
  •  Allgemeine Information
  •  Fahrzeugstandort

The Alpha

Die KTM 500 EXC-F ist zweifellos die leistungsstärkste Enduro, die man für Geld kaufen kann. Ihre konkurrenzlose Power kommt in einem eng geschnürten Paket, während ihr hochmodernes Fahrwerk alles unter Kontrolle hält, damit ihr Fahrer selbst in schwierigstem Terrain die gesamte Power abrufen kann. Ein Dreh am Gasgriff genügt, um zu verstehen, dass es sich hierbei nicht um irgendeine großvolumige Enduro handelt. Hierbei handelt es sich um die ULTIMATIVE großvolumige Renn-Enduro.

  • E-Starter
  • Stundenzähler
  • Voll Einstellbares Fahrwerk
Engine
Bauart
1-Zylinder, 4-Takt Motor
Hubraum
510.4 cm³
Bohrung
95 mm
Hub
72 mm
Starter
Elektrostarter
Getriebe
6 Gänge
Kupplung
DDS-Mehrscheibenkupplung im Ölbad, Brembo-Hydraulik
EMS
Keihin EMS
CO2-Emission
78.8
Kraftstoffverbrauch
3.4
Chassis
Rahmen Bauart
Zentralrohrrahmen 25CrMo4 Stahl
Federung vorne
WP-USD Xplor 48
Federung hinten
WP Xplor, PDS-Federbein
Federweg vorne
300 mm
Federweg hinten
310 mm
Bremse vorne
Scheibenbremse
Bremse hinten
Scheibenbremse
Durchmesser Bremsscheibe vorne
260 mm
Durchmesser Bremsscheibe hinten
220 mm
Kette
X-Ring 5/8 x 1/4"
Steuerkopfwinkel
63.5 °
Bodenfreiheit
355 mm
Sitzhöhe
960 mm
Tankinhalt (ca.)
8.5 l
Gewicht READY TO RACE (ohne Kraftstoff)
106.5 kg

Motor

Der SOHC-Motor der KTM 500 EXC-F bietet einige erwähnenswerte Verbesserungen, darunter kompakte Abmessungen, Kraftstoffeinspritzung, ein niedriges Gewicht und ein breit nutzbares Leistungsband – was könnte man sich vom stärksten 500-cm³-Motor der Branche noch wünschen?

Zylinderkopf

Eine einzelne, obenliegende Nockenwelle kontrolliert Ein- und Auslass über optimierte Kanäle, während ein hochmoderner Brennraum und Wassermantel überwältigende Power zur Verfügung stellen und sich gleichzeitig um die Wärmeentwicklung kümmern. Die vier Ventile des Motors können sich auf extrem robuste Kipphebel verlassen. Zwei seitliche Bügel fixieren den Motor im Rahmen und reduzieren Vibrationen.

Kurbelwelle

Die Kurbelwelle der KTM 500 EXC-F zeichnet sich durch eine kurze Pleuelstange aus, was zu der kompakten Bauform, dem geringeren Gewicht des Motors sowie seiner bissigen Leistungsentfaltung beiträgt. Ein als Gleitlager ausgeführtes Pleuellager mit zwei eingepressten Lagerschalen läuft direkt auf dem Hubzapfen. Die erforderliche Ölversorgung dieses Lagers erfolgt über die Druckumlaufschmierung des Motors. Dieses Design ist ein entscheidender Vorteil in Sachen Kurbelwellen-Service-Intervalle. Diese können aufgrund des Gleitlagers verlängert werden. So kannst du ruhig schlafen und deinem Bike den ganzen Tag die Sporen geben.

Motorgehäuse und Motorabdeckung

Die Konstruktion der Druckguss-Motorgehäuse ermöglicht minimales Gewicht und eine ausgezeichnete Massenzentralisierung. Das macht den Motor schön kurz und kompakt, während es zu einer effektiven Massenzentralisierung beiträgt. Die Motorgehäusedeckel verfügen über eine moderne Oberflächenstruktur, um den Verschleiß durch die Stiefel des Fahrers zu reduzieren. So sieht deine EXC-F länger großartig aus.

Getriebe

Zur weiteren Erhöhung der Zuverlässigkeit besitzen die Gänge 2, 3 und 4 des zuverlässigen 6-Gang-Getriebes eine spezielle Oberflächenbearbeitung. Das fortschrittliche ‚No Dirt‘-Schalthebel-Design verhindert, dass Verschmutzungen den Schalthebel blockieren. Somit ist die sichere und zuverlässige Bedienung des Getriebes – selbst im tiefen Matsch – gewährleistet. Alle 4-Takt-EXC-F-Motoren verfügen über einen Gangerkennungssensor, der die Leistungskurve auf den jeweils eingelegten Gang abstimmt.

Motormanagementsystem

Das hochmoderne Keihin-Motormanagementsystem mit elektronischer Kraftstoffeinspritzung verfügt über eine 42-mm-Drosselklappe. Dank der revolutionären Position des Einspritzventils gibt das Ansprechverhalten des Motors dem Wort ‚unmittelbar‘ eine völlig neue Bedeutung. Separate Kreise für Kaltstarts und Leerlauf erleichtern Einstellarbeiten vor Ort. Dreh beherzt am Gasgriff, wenn der Motor schön rund läuft, und der Kaltstartmodus schaltet sich selbsttätig ab.

Zylinder und Kolben

Im Zylinder mit einer Bohrung von 95 mm arbeitet ein Kolben in Kasten-in-Kasten-Bauweise mit einem superleichten Kolbenbolzen. Seine Kronengeometrie ist perfekt an den Brennraum angepasst. So kommt seine extrem robuste Struktur bei gleichzeitig geringem Gewicht voll zur Geltung. Dank der geringen schwingenden Massen ist der Motor sehr laufruhig und leistungsstark.

Ausgleichswelle

Um Massenkräfte auszugleichen, verwendet der Motor der KTM 500 EXC-F eine seitlich positionierte Multifunktions-Ausgleichswelle, welche gleichzeitig die Wasserpumpe antreibt. Sie wurde perfekt ausbalanciert, um Vibrationen zu minimieren und dir trotzdem zu erlauben, maximal Gas zu geben.

Kupplung

Die KTM 500 EXC-F ist mit einer von KTM entwickelten DDS-Kupplung (Damped Diaphragm Steel) mit einem verschleißfreien Stahlkorb, extrem hitzebeständigen Kupplungslamellen sowie nitratbeschichteten Stahlbelägen ausgestattet. Dieses intelligente Design zeichnet sich durch die Verwendung einer Membranfeder anstatt einer gewöhnlichen Schraubenfeder aus, wodurch Kupplungsvorgänge wesentlich leichtgängiger werden. Die Membranfeder lässt zudem genügend Platz für ein Dämpfungssystem in der Kupplungsnabe. Das sorgt für bessere Traktion und Langlebigkeit. Selbstredend bietet diese hydraulische Brembo-Kupplung äußerst geringe Bedienkräfte und geradezu telepathische Kontrolle.

Elektrostartersystem

Die KTM 500 EXC-F ist standardmäßig mit einem einzigartigen Elektrostartersystem ausgestattet. Ein klarer Vorteil, wenn es in die heiße Phase eines Rennens geht. Das starke Elektrostartersystem und eine zuverlässige Lithium-Ionen-Batterie sorgen dafür, dass deine 500er immer auf Knopfdruck anspringt. Im Zeichen der Gewichtsreduzierung wurde das Kickstartersystem weggelassen. Du wirst ihn nicht vermissen. Solltest du es dennoch tun, kannst du über die KTM PowerParts ein Ersatz-Set beziehen und wieder kicken.

Kühlung

Das bewährte, integrierte KTM-Kühlsystem leitet die Kühlflüssigkeit vom Zylinderkopf durch das Rahmendreieck direkt zu den von WP gefertigten Aluminium-Kühlern. Dank strömungsoptimierter interner Zirkulation und CFD-kalkulierter Entlüftung ist das System äußerst effektiv. Außerdem verbessert der Kühlerschutz die Wärmeableitung. Besonders im Dreck. Außerdem ist er in die Frontverkleidung integriert, um den Kühler bei Stürzen zu schützen.

Auspuffanlage

Die Lärmvorschriften einzuhalten ist eine echte Herausforderung für jeden Hersteller. Aus diesem Grund investiert KTM viel in die Entwicklung seiner Auspuffanlagen. Alle 4-Takter sind mit einem kurzen Endschalldämpfer ausgerüstet, der so nah wie möglich am Motor montiert ist. Das bedeutet: mehr Power, ein Plus an Massenzentralisierung und bessere Fahrbarkeit. Eine fortschrittliche interne Konstruktion reduziert die Geräuschentwicklung so weit, dass die Lärmvorschriften unterschritten werden und du dich trotzdem auf die Spontanität und Performance, die du von einer KTM erwartest, verlassen kannst.

Rahmen

Ihr hochentwickelter, leichter Chrom-Molybdän-Stahl-Rahmen steht für spielerisches Handling, unfassbar gute Fahrbarkeit, präzises Kurvenfahren und herausragende Stabilität. Außerdem kannst du dich auf seine hohe Torsionssteifigkeit und seine Festigkeit in Längsrichtung verlassen. So können Lasten besser über die Federung am Vorder- und Hinterrad abgeleitet sowie Sprünge und Schläge besser weggesteckt werden. Kurz gesagt: mehr Komfort und geringere Ermüdung. Seitlich angebrachte, leichte obere Motorhalterungen (welche die Verbindung zwischen Zylinderkopf und Rahmen darstellen) machen das Kurvenfahrverhalten noch präziser und tragen zu einer Reduzierung der Vibrationen bei. Unseren Ingenieuren gelang es, all dies zu realisieren und den Rahmen trotzdem um ein sattes Kilogramm leichter als jenen des leichtesten Konkurrenten zu machen. Zudem ist er einfacher zu warten und zu bearbeiten und gibt dem Tank und anderen Teilen mehr Platz. Das Motorrad besitzt außerdem einen extraleichten Heckrahmen aus stabilen Aluminiumprofilen, der weniger als 900 g auf die Waage bringt.

Schwinge

Die hochentwickelte Schwinge ermöglicht eine optimierte Positionierung des PDS-Federbeins (Progressive Damping System) und damit eine noch progressivere Wirkungsweise. Darüber hinaus garantiert die Aluminium-Konstruktion eine perfekte Biegecharakteristik und spart Gewicht. Der verwendete Einteil-Gussprozess eliminiert außerdem alle Abweichungen und inhärenten Schwächen.

Räder

Die EXC-F-Räder verfügen über leichte, CNC-bearbeitete Naben und ihre High-End-Felgen von Giant garantieren maximale Stabilität bei minimalem Gewicht. Die Räder sind mit MAXXIS-Reifen bestückt, welche viel Grip abseits der Straße und Stabilität auf Asphalt garantieren.

Federung vorn

Die Upside-down-Gabel vom Typ WP Xplor 48 in Split-Bauweise wurde von WP in enger Zusammenarbeit mit KTM entwickelt. Sie besitzt auf beiden Seiten eine Feder, ihre beiden Beine haben aber unterschiedliche Funktionen: Das linke ist für die Druckstufendämpfung verantwortlich, während sich das rechte um die Zugstufe kümmert. Die Gabel kann ganz einfach mittels eines Rades an der Oberseite des Gabelbeins in Zug- und Druckstufe verstellt werden. Ein abgedichteter Hydrostop garantiert außerdem hervorragenden Schutz gegen Durchschlagen. Dank der hochwertigen Materialien und modernster Fertigungsprozesse spricht die neue Gabel vom Typ WP XPlor 48 – mit ihrem Federweg von ca. 300 mm – extrem gut an und verfügt über ausgezeichnete Dämpfungseigenschaften. Ein komfortabler Preload-Adjuster kann nachgerüstet werden und ermöglicht dem Fahrer, die Federvorspannung ganz ohne Werkzeug in drei Stufen (Standard, +3 mm, +6 mm) einzustellen.

Federung hinten

PDS ist eine Art Markenzeichen von KTM. Bei diesem System ist das Federbein direkt mit der Schwingenoberseite verbunden. Das Federbein verfügt nun über die bestmögliche Geometrie, was für noch progressivere Dämpfung sorgt. Zudem ist es nun näher an der Mittellinie angebracht. Dies bedeutet, dass Schwinge und Rahmen nahezu gleich stark belastet werden, und bietet der Auspuffanlage mehr Platz. Ein zweiter Kolben arbeitet am Ende des Hubs mit einer geschlossenen Buchse (statt einer Nadel) und wird für noch besseren Schutz vor Durchschlagen von einer progressiven Feder unterstützt. Verschiedene gefräste und eloxierte Komponenten und die unverwechselbare WP-Farbgebung machen das System zu einem wertvollen High-End-Produkt, vor allem im Vergleich zu den weniger gut verarbeiteten Pendants der Mitbewerber.

Bremsen

Es ist schlicht unmöglich, härter, besser, schneller oder stärker zu bremsen. High-Tech-Bremssättel von Brembo nehmen leichte Wave-Bremsscheiben in die Zange. Die Stahlflex-Bremsleitung wird effektiv geschützt und verfügt über einen integrierten Kanal für das Tachokabel. Zuerst hängst du die anderen ab, dann bremst du sie aus.

Kraftstofftank

Der leichte Polyethylen-Tank fasst 8,5 Liter. Er besteht aus durchsichtigem Kunststoff, so dass du immer auf einen Blick siehst, wie viel Kraftstoff dir noch bleibt. Auftanken geht einfach und schnell: einfach den orangefarbenen Knopf in der Mitte des Kraftstofftankdeckels drücken und der Bajonettverschluss öffnet sich. Außerdem ist der Kraftstofftank mit einem integrierten Kraftstoffpumpensystem und einem zusätzlichen Kraftstoffstandsensor ausgestattet. Für noch besseren Schutz ist die Kraftstoffleitung über eine 90°-Verbindung am Tank angebracht.

Luftfilterkasten

Dank des Designs des Luftfilterkastens ist der Luftfilter nun optimal vor Verschmutzung geschützt, während ein maximaler und geräuscharmer Luftdurchsatz gewährleistet ist. Der große Luftfilter von Twin Air sitzt in einem steifen Käfig, der das System gleichzeitig zuverlässig an seinem Platz hält. Dieses Design ist so einfach, dass du selbst mit schmutzverkrustetem Gesicht im Handumdrehen einen neuen Filter einbauen kannst – und das in Sekundenschnelle.

Lenker

Die KTM-Ingenieure verstehen es, mit Lenkern umzugehen. Dieses konische Exemplar von NEKEN besteht aus hochfestem Aluminium und besitzt einen Gasdrehgriff mit einem robusten Aluminiumgehäuse und einfacher Totgangeinstellung. Auf der rechten Seite des Lenkers sitzt ein vulkanisierter ODI-Griff, auf der linken Seite findet ein Lock-On-Griff von ODI Platz, der ohne Drähte oder Klebstoff fixiert werden kann. Du kannst zwei austauschbare Kulissen nachrüsten, um das Ansprechverhalten an deine Bedürfnisse anzupassen. Mit dem optional erhältlichen Map-Select-Switch kannst du eine andere Leistungscharakteristik wählen und die einzigartige Traktionskontrolle für maximalen Grip – ein großer Vorteil im Nassen – nutzen.

Fußrasten

Hochentwickelte ‚No-Dirt‘-Fußrasten verhindern das Ansammeln von Schmutz, selbst wenn du durch die tiefsten Rillen pflügst. Bei den EXC-Modellen sind die Rasten für mehr Bodenfreiheit 6 mm höher angebracht als bei den SX-Modellen. Du kannst sie aber jederzeit umpositionieren.

Schutzfolien

Neue Grafiken stellen den READY TO RACE-Charakter der KTM EXC-F-Modelle des Jahres 2019 zur Schau.

Software & Elektronik

Ein Motormanagementsystem von Keihin garantiert, dass die KTM 250 EXC-F zu jeder Zeit ihr absolut Bestes gibt. Der 42-mm-Drosselklappenkörper garantiert eine butterweiche Leistungsentfaltung über das gesamte Drehzahlband. Außerdem ist optional ein am Lenker montierter Zündkurvenschalter erhältlich, über den die Leistungsabgabe weiter an jedes Gelände angepasst werden kann.

In Verbindung stehendes Fahrzeug